Navigation:
Startseite
Katzen im Blog
Rassebeschreibung
Kurze Hinweise
Ernährung
Zubehör
Krankheiten
Zimmerpflanzen
Züchter
Würfe Kitten
Mythen & Katzen
Bilder
Kommunikation:
Kontakt
Impressum
 

Veränderungen im Verhalten und Symptome bei denen man den Tierarzt aufsuchen sollte


 
  • Die Katze spielt nicht mehr, ist apathisch und uninteressiert ihrer Umgebung gegenüber
  • Sie miaut nicht mehr, oder mehr als sonst, schreit auf der Toilette
  • Die Katze ist plötzlich unsauber geworden, blutiger Kot
  • Das Fell ist stumpf, sie verliert viele Haare oder hat gar kahle Stellen
  • Sie putzt sich nicht mehr, oder plötzlich deutlich weniger als gewohnt
  • Tränende Augen, dunkelrotes Zahnfleisch oder Blasen und Geschwüre in der Mundschleimhaut
  • Das Fell am Po ist kotverschmiert - Durchfall
  • Häufige Toilettenbesuche auch ohne das die Katze etwas absetzt, vermehrtes Trinken
  • Häufiges Erbrechen
  • Hinken, schwankender unsicherer Gang der Katze oder sie springt nicht mehr, wirkt verkrampft
  • Sie läßt sich nicht mehr anfassen oder hochheben
  • Häufiges Kratzen und Kopfschütteln
  • Feuchte Nase, Niesen, Husten oder vorgefallene Nickhaut
     

Wenn ihre Katze diese Symptome zeigt sollten sie unbedingt eine Erkrankung vom Tierarzt diagnostizieren und behandeln lassen. Ein falscher Alarm ist besser als eine nichtbehandelte Erkrankung, welche der Katze bleibende Schäden, oder sogar den Tod bringt. Sie müssen sich dann später auch keine Vorwürfe machen nicht alles mögliche getan zu haben.

 

 
Werbung:
 
© norwegische-waldkatzen-welt.de 2007-2014